22.04.2020, von Susanne Bock

Landrat Göbel zu Besuch bei THW-Einsatzkräften

Im Einsatz besuchte Landrat Christoph Göbel die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des THW München-Land. Auch wenn das THW keine Schutzausstattung an die Bevölkerung verteilt, so spielt es doch eine wichtige Rolle bei der logistischen Unterstützung und dem Transport zu Bedarfsträgern wie den Landratsämtern.

Bei schönstem Sonnenschein besuchte Landrat Christoph Göbel die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des THW München-Land am Nachmittag. Die von Andreas Frank, Ortsbeauftragter des THW-Ortsverbandes München-Land, praktizierte und heutzutage übliche „Begrüßung auf Distanz“ nutzten beide für einen lockeren Gesprächseinstieg. Seit vielen Jahren sind das Landratsamt des Landkreises München und der THW-Ortsverband München-Land zwei starke Partner im zivilen Katastrophenschutz.

Göbel interessierte sich sehr dafür, was die Ehrenamtlichen in ihren Einsätzen zur Eindämmung der Corona-Pandemie im Bevölkerungsschutz alles leisteten. Allein die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des THW-Ortsverbandes München-Land haben in 36 Einsatztagen bereits 4.188 Einsatzstunden geleistet. Bei angenommenen 8 Stunden Arbeit pro Tag haben die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des THW München-Land somit gut 524 Helfertage geleistet.

Entsprechend dem aktuellen Einsatzauftrag des THW München-Land ging es bei den Gesprächen unter anderem um Hygienematerialien. Diese Materialien und Schutzausstattungen werden von den Einsatzkräften des THW München-Land zusammen mit Helfenden anderer THW-Ortsverbände zur Unterstützung der medizinischen Versorgung in Bayern zu den Bedarfsträgern transportiert. Das THW selbst verteilt keine Schutzausstattung an die Bevölkerung.  

Zur Überraschung der Anwesenden wusste Göbel mit seinem Fachwissen zu Medizinprodukten zu beeindrucken. Gut gelaunt fachsimpelten Göbel und Frank dann auch miteinander.

Spontan stellte Göbel das Muster eines waschbaren Mundschutzes vor, den er im Gepäck hatte. Solche waschbaren Mund-Nasen-Masken sollen schon bald über das Landratsamt an die Schulen verteilt werden.

Zum Abschluss dankte Göbel den ehrenamtlichen THW-Einsatzkräften seines Landkreises ausdrücklich und drückte seine Wertschätzung für deren enorme Leistung aus.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: