1974

1974

Am 01. April 1974 wird der Ortsverband des Technischen Hilfswerks für den Landkreis München auf Wunsch des Landrates Dr. Joachim Gillessen mit Unterstützung des THW - Landesbeauftragten für Bayern, Johann Simon Schwarz, gegründet.

Zunächst hat der Ortsverband seinen Stützpunkt in der Grünwalder Strasse 40 in München - Harlaching. Unter der Führung des Ortsbeautragten Klaus Rampf beginnen sechs langjährige Helfer mit dem Aufbau des THW für den Landkreis München. Schon nach den ersten 9 Monaten wächst die Zahl der Helferschaft auf stolze 60 Helfer.

Die Ausstattung besteht nur aus einem Bergungszug, 2 VW - Kombis für die Technische Hilfeleistung auf Verkehrswegen ( THV ) und einem Feldkochherd. Die Funkausstattung zu diesem Zeitpunkt ist sehr verbesserungsbedürftig. Dies ändert sich, als Landrat Dr. Joachim Gillessen 1975 "seinen" Ortsverband besuchte und dabei die ersten Funkalarmempfänger übergibt. Prompt werden diese bei dem ersten Grosseinsatz des Ortsverbandes anlässlich der Giftgaskatastrophe in Heimstetten eingesetzt.

Von Anfang an eine Aufgabe, der sich der Ortsverband intensiv widmet: der THV-Dienst
Übung vor der Unterkunft Grünwalder Straße