17.06.2021, von Susanne Bock

Wiederaufnahme des Präsenz-Ausbildungsbetriebs beim THW München-Land

Mit dem Einsetzen der dritten Corona-Infektionswelle, hatte das THW München-Land den Ausbildungsbetrieb für seine Einsatzkräfte letztes Jahr im Herbst von Präsenz- auf Online-Ausbildungen umgestellt. Seitdem hatten die Ehrenamtlichen an zahlreichen Online-Schulungen teilgenommen.

Dank der sinkenden Infektionszahlen und der damit verbundenen Herabstufung der Gefahrensituation durch das THW in Bayern, konnte der THW-Ortsverband München-Land am 14. Juni nach mehrmonatiger Pause erstmals wieder eine Ausbildung im Ortsverband durchführen. Dabei achteten die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer auf zahlreiche Hygienevorschriften.

Diese erste Präsenzausbildung nutzten die Ehrenamtlichen, um ihre in den Monaten zuvor in Online-Seminaren erworbenen Kenntnisse in der Praxis aufzufrischen, zu vertiefen oder sich mit den neu angeschafften Geräten vertraut zu machen. Dazu wurden die Anwesenden in Kleingruppen aufgeteilt. Jede Kleingruppe hatte pro Ausbildungsstation ausreichend Zeit für die sieben Ausbildungsstationen: GKW der Bergungsgruppe, Beladung der Fachgruppe Infrastruktur, Abrollbehälter EGS, Hebekissen, Absturzsicherung, Mehrzweckklappleiter der Fachgruppe Notfallversorgung und Notinstandsetzung und Lasermessgerät.

Das Fazit am Ende des Tages: das Küchenteam hat mit seinem Mittagessen wieder ausgezeichnet für das leibliche Wohl gesorgt. Und auch sonst freuten sich alle darüber, mit dieser THW-Ausbildung wieder ein Stück weit zur Normalität zurückgekehrt zu sein. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: