27.03.2021, von Gregor Steinschulte und Susanne Bock

Wenn Weihnachten auf Ostern fällt – Abrollbehälter Einsatzgerüstsystem ergänzt Ausstattung

Statt zur Weihnachtsfeier kommt diesmal die große Bescherung etwas später. Anfang März war es endlich soweit. Der lang ersehnte Abrollbehälter Einsatzgerüstsystem (AB-EGS) wurde geliefert. Das Landratsamt des Landkreis München hatte für sein Einsatzgerüstsystem beim THW-Ortsverband München-Land zusätzlich einen Abrollbehälter zur Verfügung gestellt. Die Beschaffung erfolgte im Rahmen der Bedarfsplanung überörtliche Gefahrenabwehr.

Unter strikter Einhaltung von Hygienemaßnahmen, Abstandsregeln und ausgestattet mit FFP2-Masken machten sich 11 Helferinnen und Helfer des THW München-Land gleich am Samstag daran, den neu eingetroffenen Container probeweise zu befüllen, d.h. das Material zu verlasten.

Im Container finden die Helfenden nun die EGS-Bausätze 2-4, Rüstholz, Notdächer, Baustützen und Schaltafeln sowie das dazugehörige kleinteilige Zubehör ordentlich und schnell zugänglich vor. Wenn der Container am Boden steht, kann im Einsatz alles unkompliziert und ergonomisch entnommen werden. Gleichzeitig haben Einsatzleiter immer eine gute Übersicht über die verfügbaren Materialien.

Bevor es soweit war, hatte ein 9-köpfiges EGS-Projektteam des THW München-Land sich über viele Monate hinweg Gedanken darüber gemacht und geplant, wie ein für die Aufbewahrung und den Einsatz optimierter Abrollbehälter für das EGS aussehen sollte. Wie sollten die Fächer angeordnet sein? Was sollte wo verlastet werden?

Bis dahin war die Handhabung des EGS immer mit aufwendigem Verlasten verbunden. Der begrenzte Platz in der Fahrzeughalle forderte von den Helfenden immer viel Fingerspitzengefühl um die Lagerboxen passgenau zu manövrieren. Gleichzeitig benötigte es einen ausgetüftelten Beladeplan um das Material effektiv und vollständig zu transportieren. Folglich war bei einem Einsatz des EGS keine zügige Ausrückzeit möglich.

Dieser Umstand konnte nicht Bestand haben. Dank der großzügigen Unterstützung des Landratsamtes konnte 2018 ein gebrauchtes Wechselladerfahrzeug der FFW Unterschleißheim erworben werden. Damit verbunden war die Möglichkeit Abrollbehälter zu nutzen. Die größten Vorteile liegen hier in der verkürzten Rüstzeit, der bodennahen Zugänglichkeit von allen Seiten und damit dem Wegfall eines Mittelgangs, welcher ebenfalls zur Materialaufbewahrung zur Verfügung steht.

Andreas Frank, Ortsbeauftragter des THW München-Land, der sich lange für die Beschaffung beim Landratsamt eingesetzt hatte, freute sich entsprechend: „Ich bedanke mich ganz herzlich beim Landratsamt München. Wir helfen immer gerne, wenn wir als Ehrenamtliche gebraucht werden. Dabei motiviert und hilft es uns natürlich enorm, wenn wir mit zusätzlichem gutem Material ausgestattet werden.“

Bis zur offiziellen Einsatzbereitschaft und dem ersten Einsatz mit dem Abrollbehälter Einsatzgerüstsystem muss allerdings noch das restliche Material verladen und die entsprechende Ladungssicherung angebracht werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: