19.03.2020, von Susanne Bock

Technische Hilfe nach LKW-Unfall auf der A99

Nach einem Unfall durch einen geplatzten LKW-Reifen unterstützt das THW München-Land auf der A99 bei den Bergungsarbeiten.

Am Donnerstagmorgen war der Reifen eines LKW während der Fahrt auf der Autobahn geplatzt. Der mit Schuttmulden und Abraum beladene LKW war infolge auf die Seite gekippt und blockierte die Fahrbahnen der A99 nahe der Anschlussstelle Kirchheim. Ein Teil der Ladung hatte sich über die Fahrbahn verteilt. Der Verkehr musste über den rechten Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Die zunächst herbeigerufene Feuerwehr Aschheim stellte alle Maßnahmen sicher, die rund um den Brandschutz an der Unfallstelle erforderlich waren.

Für das THW München-Land begann der Einsatz um 7:50 Uhr morgens mit der Alarmierung des Fachberaters.  Dieser sprach alle erforderlichen Maßnahmen mit dem beauftragten Bergungsunternehmen und dem Kommandanten der Feuerwehr Aschheim  ab.  

Die Feuerwehr Aschheim bereitete das Bewegen der verunglückten Ladung vor. Währenddessen stellte das THW München-Land das für die Bergung der Ladung erforderliche Gerät in Form eines Wechselladers und eines Tiefladers zur Verfügung. Die Mulden wurden vom beauftragten Bergungsunternehmen aufgehoben und vom THW abtransportiert.

Abschließend wurde der verunglückte LKW vom beauftragten Bergungsunternehmen wieder aufgestellt. Die Absperrung und die Reinigung der verschmutzten Fahrbahnen wurden von der Autobahnmeisterei übernommen.

Nach Ende des Einsatzes stellte Andreas Frank, der auch als Fachberater für den THW München-Land, vor Ort gewesen war, zufrieden fest: „Mit diesem Einsatz konnten wir zeigen, dass das THW beides kann: einen Einsatzauftrag alleine stemmen, aber auch zusammen mit anderen Ortsverbänden oder Organisationen eine Einheit bilden und eine Aufgabe gemeinsam erfolgreich bewältigen.“

Wir bedanken uns bei der Freiwilligen Feuerwehr Aschheim, der Polizei und dem beauftragten Bergungsunternehmen für die gute Zusammenarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: