19.08.2019, von Andreas Frank, Jürgen Schub

Stahlbleche im Graben

Ein slowenischer Sattelzug ist am Montagmorgen gegen 4 Uhr auf der A99 zwischen den Anschlussstellen Ottobrunn und Hohenbrunn von der Fahrbahn abgekommen.

Um die Zugmaschine und den Auflieger vom Grünstreifen bergen zu können, musste zuerst der mit Stahlblechen und einer Stahlcoil beladen Auflieger entladen werden. Hierfür wurden mit dem herangeführten Radlader vom Ortsverband München-Ost die Stahlbleche auf den vom THW München-Land bereitgestellten Ersatzfahrzeug umgeladen. Um die Arbeiten für die Helfer sicherer zu gestalten, wurde die Unfallstelle mittels Lichtmastanhänger zusätzlich ausgeleuchtet. Unglücklicherweise wurde bei dem Unfall auch der Treibstofftank beschädigt, wodurch Diesel in das Erdreich gelangte. Nachdem der Auflieger von der Zugmaschine getrennt werden konnte, wurde durch die eingesetzten Helfer der Sprit in den von der Feuerwehr Ottobrunn bereitgestellten Container umgepumpt.

Gegen 11 Uhr war der Einsatz für die 10 THW Helfer abgeschlossen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: