06.07.2017, von Julia Ascher

Rathausverhüllung in letzter Sekunde

Mithilfe des THW Ortsverbandes München-Land wurde das Haarer Rathaus während des ZAMMA Kulturfestivals zum Kunstobjekt.

Haar. Im Rahmen des einwöchigen ZAMMA Kulturfestivals unterstützten THW-Angehörige beim Auf- und Abbau der Rathausverhüllung in Haar und leuchteten das Kunstwerk während einer Tanz- und Musikshow aus. Dazu sammelte der Verein "Hand in Hand" gemeinsam mit dem „Künstlerkreis“ bunte Handabdrücke von Menschen aus ganz Haar, die auf Stoffbahnen aufgedruckt wurden. Unter anderem hatte die THW-Jugend und die Kameraden des Orstverbandes hierbei 120 Handabdrücke hinterlassen und damit eine Stoffbahn gestaltet.

Das Abhängen und Verankern der Stoffbahnen war schwieriger als gedacht, weshalb die Verhüllung erst in letzter Sekunde vor der anschließenden Show abgeschlossen werden konnte. Dabei spielte die ursprünglich geplante Verankerung mit Kabelbindern eine große Rolle, die vor Ort kurzfristig verworfen werden musste. Letztendlich sollten die langen Stoffbahnen sicher vor Wind und Wetter befestigt werden, wozu Verschraubungen an der Rathauswand notwendig waren. Dazu kam, dass die Arbeiten teilweise in luftiger Höhe durchgeführt werden mussten und auf der Hebebühne nur zwei Personen gleichzeitig arbeiten konnten. Dies verzögerte die Arbeiten zusätzlich. Der THW Ortsverband München-Mitte hatte die Hebebühne freundlicherweise für die Arbeiten verliehen.

Nach zwölf Stunden Arbeit bei durchgehender Hitze waren die fünf THW-Angehörigen zwar fix und fertig, aber sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Christian Zrock, Gruppenführer der Bergungsgruppe zwei, sagte: "Der Aufbau war schwieriger als gedacht, aber wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis und freuen uns über die positiven Ressonanzen der Haarer."

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: