24.10.2021, von Andreas Frank

Panzergranate gesprengt

Am Donnerstag, den 21.10.2021, wurde in der Nähe von Unterbiberg bei Feldarbeiten eine Panzergranate gefunden. Die zuständigen Behörden haben sich nach Beratung zusammen mit dem Kampfmittelräumdienst für eine Sprengung der Granate vor Ort entschieden.

Hierfür wurde am Freitag, den 22.10.2021, zur Unterstützung der Bagger vom THW-Ortsverband München-Land angefordert. Zusammen mit dem Wechsellader und dem Gerätekraftwagen rückten sechs Helfende nach Unterbiberg aus. Mit Hilfe des Baggers wurde auf dem Feld ein Loch für die Granate ausgehoben und die Granate hineingelegt. Dann wurde das Loch verfüllt. Anschließend wurde die Granate vom Räumdienst gesprengt.

Nach vier Stunden konnten die Helfenden wieder wohlbehalten in die Unterkunft zurückkehren.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: