01.10.2021, von Andreas Frank

LKW mit Obstkisten kippt auf A99 um

Am Freitag, den 24.09.2021, war der 52-jährige Fahrer eines mit 15.600 leeren Mehrwegobstkisten beladenen 40-Tonner-Sattelzugs auf der rechten Fahrbahn auf der A99 unterwegs. In der Höhe von Kirchheim kam er aus bislang ungeklärten Gründen vom rechten Fahrstreifen nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei touchierte er einen Transporter und schob diesen in die Mittelleitplanke. Der LKW stürzte daraufhin im mittleren Grünstreifen um.

Um den LKW durch ein Bergeunternehmen aufstellen zu können, musste zunächst die Ladung entladen werden. Für die Umladearbeiten wurde das THW alarmiert.

Nachdem der LKW geborgen war, musst noch mit Öl verschmutztes Erdreich ausgebaggert werden. Das kontaminierte Erdreich wurde von einem Entsorgungsfachbetrieb entsorgt. Anschließend wurden die Löcher wieder mit frischer Erde befüllt.

Das THW fuhr die Ladung des umgestürzten LKW zurück zum Absender, der keine 500 Meter von der Unfallstelle entfernt seinen Betrieb hat.

Der THW-Ortsverband München-Ost unterstützte das THW München-Land bei den Umladearbeiten mit Transportkapazität und der Zulieferung von Erdreich. Zusammen waren 45 Helfende des THW im Einsatz.

Wir bedanken uns bei den beteiligten Organisationen und beim THW-Ortsverband München-Ost für die Unterstützung.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: