13.10.2020, von Andreas Frank

Ladungsbergung und Beseitigung von verunreinigtem Erdreich auf der A99

Am 13.10.2020 um 12 Uhr wurde der Ortsverband München-Land auf die BAB A99 alarmiert. Nach einen LKW-Umfall war ein mit einem 15 Tonnen Schweren Bagger beladener Tieflader in den Graben gefahren.

Da der Königszapfen abgerissen war, musste die komplette Ladung inklusive des LKW´s mit einem Bergekran aus dem Graben gehoben werden. Bei dem Aufschlag auf das vorausfahrende Fahrzeug ist das Getriebe der Sattelzugmaschine geplatzt und das gesamte Getriebeöl in das Erdreich neben der Autobahn und auf die Fahrbahn geflossen. 12 Helfende vom Ortsverband beseitigen diesen Schaden mittels des OV-eigenen Minibaggers.

Die Arbeiten wurden vom Ortsverband Dachau unterstützt, die uns frischen Humus und Kies zum Wiedereinbau geliefert haben. Nach Reinigung der Gerätschaften konnte der Einsatz um 22 Uhr abgeschlossen werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: