19.01.2021, von Andreas Frank und Susanne Bock

Einsatzkräfte errichten Ölsperren auf der Isar

Zur Verhinderung eines Umweltschadens durch ausgelaufenes Hydrauliköl haben die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des THW München-Land am Montagabend eine Ölsperre in die Isar eingebracht. Zahlreiche Feuerwehren waren ebenfalls am Einsatz beteiligt.

Foto: THW München-Land

Foto: THW München-Land

Am späten Montagnachmittag wurden Einsatzkräfte von THW und Feuerwehr zur Bekämpfung eines Umweltschadens auf der Isar alarmiert. Nach ersten Vermutungen hatte ein Bagger in Höhe des Ickinger Wehrs Hydrauliköl verloren. Dieses Öl verteilte sich großflächig auf der Isar.

Das Landratsamt entschied zusammen mit dem Örtlichen Einsatzleiter, mehrere Ölsperren in die Isar und den Isarkanal einzubringen. Die Berufsfeuerwehr sicherte die „wilde“ Isar ab.

Der THW-Ortsverband München-Land war mit 16 Helferinnen und Helfern im Einsatz. Diese wurden zum Isarwehr Grosshesselohe beordert. Zusammen mit der Feuerwehr Pullach ließen die Einsatzkräfte des THW die landkreiseigene Ölsperren in die Isar ein. Zu diesem Zweck wurden auch Motorboote eingesetzt. Mittels schlauchartiger Schwimmkörper, sogenannter Ölaufsaugschlängel, wurde das Öl aufgefangen.

Der Einsatz war um Mitternacht beendet.

Die eingebrachte Ölsperre wird am Dienstagnachmittag wieder ausgebaut.

Am nächtlichen Einsatz waren insgesamt 130 Einsatzkräfte aus dem Landkreis München beteiligt.

-------------------------------------------

23.01.2021, Nachtrag/Einschub:

Entsprechend der Planung vom Vortag konnte die Ölsperre am Dienstagnachmittag, den 19.01.2021, zurückgebaut werden.

Wie bereits am Vortag war ein Team des THW München-Land zusammen mit der Feuerwehr Pullach im Isartal im Einsatz. Mit Hilfe von Booten holten die Einsatzkräfte die Ölsperre gemeinsam ein. Hierfür wurde zunächst der Ölaufsaugschlägel inklusive dem gebundenen Öl entfernt. Anschließend wuchteten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte die Ölsperre mit vereinten Kräften ans Ufer, um sie später zu verladen.

Für die Erlaubnis, die Fotos der Freiwilligen Feuerwehr Pullach im Isartal vom Einholen der Ölsperre für unsere Berichte nutzen zu dürfen, möchten wir uns an dieser Stelle ausdrücklich bei den Fotografen bedanken.

https://www.facebook.com/134727886574873/posts/3778477295533229/  (Link zum Post der FFW Pullach i. I.)

-------------------------------------------

Wir bedanken uns bei allen am Einsatz beteiligten Organisationen für die bewährte und stets hervorragende Zusammenarbeit.

Neben dem THW waren auch die Feuerwehr Straßlach, die Freiwilligen Feuerwehren Pullach i. I., Grünwald, Oberhaching, Taufkirchen, Icking, Deining und Wolfratshausen, die Feuerwehr München, die Kreisbrandinspektion und die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) Landkreis München sowie die Polizei im Einsatz. 


  • Foto: THW München-Land

  • Foto: THW München-Land

  • Foto: THW München-Land

  • Foto: THW München-Land

  • Foto: THW München-Land

  • Foto: THW München-Land

  • Foto: THW München-Land

  • Foto: THW München-Land

  • Foto: THW München-Land

  • Foto: THW München-Land

  • Foto: THW München-Land

  • Foto: THW München-Land

  • Foto: THW München-Land

  • Foto: THW München-Land

  • Foto: THW München-Land

  • Foto: THW München-Land

  • Foto: THW München-Land

  • Foto: THW München-Land

  • Foto: FFW Pullach im Isartal

  • Foto: FFW Pullach im Isartal

  • Foto: FFW Pullach im Isartal

  • Foto: FFW Pullach im Isartal

  • Foto: FFW Pullach im Isartal

  • Foto: FFW Pullach im IsartalU

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: