Neumünster, 10.08.2016, von Dominik Dankert

Bundesjugendlager 2016 – Neumünster

Vom 3.8-10.8. fand das diesjährige Bundesjugendlager in Neumünster in Schleswig-Holstein statt. Die Jugendgruppe aus Haar erlebte auch dieses Jahr wieder eine Woche voller toller Unternehmungen.

Aufgrund der langen Anfahrtszeit begann die Fahrt diesmal bereits in den frühen Morgenstunden, um den Zeltplatz noch vor dem Abendessen zu erreichen. Nach knapp 10 Stunden Fahrt war man endlich am Ziel angekommen, nun galt es noch, den eigenen Platz in der Zeltstadt zu finden und sich einzureihen. Dazu wurden drei Großraumzelte aufgebaut, die den Jugendlichen eine Woche lang als Zuhause dienten.

In den nächsten Tagen standen verschiedenste Punkte und Ausflüge auf dem Programm: einige Junghelfer hatten sich für Workshops wie Modellbau, kreatives Schweißen oder den Dreh des Lagerfilms angemeldet. Hier kamen alle Teilnehmer auf ihre Kosten und hatten nur Tolles zu berichten.

Zusätzlich unternahm die gesamte Gruppe noch Ausflüge ins Schwimmbad oder den stadteigenen Zoo. Ein Highlight war sicher der Besuch des Hansa-Parks, hier konnten sich Kinder und Betreuer einen Tag lang mit Achterbahnen und anderen Fahrgeschäften vergnügen, die Wildwasserbahn hinterließ bei vielen bleibende Eindrücke. Im Rahmen einer geführten Rundfahrt durch Deutschlands zweitgrößte Stadt konnten die Jugendlichen Eindrücke vom Alltagsleben in Hamburg gewinnen.

Der Montag galt dann ganz der Hansestadt, dabei standen das Miniaturwunderland und eine Barkassenfahrt durch den Hamburger Hafen mitsamt seinen Werften und Verladestationen bis hin zur Speicherstadt an.

Aber auch Besichtigungen wie die des Postverteilungszentrums in Lübeck wurden unternommen,  die Jugendgruppe konnte einmalige Einblicke in die tägliche Arbeit der deutschen Post erlangen und einmal hinter die Kulissen schauen. Die logistischen Herausforderungen und wie diese bewältigt werden hautnah zu erleben, wurde von allen Teilnehmern als eine tolle Erfahrung aufgenommen.

Die Zeit zwischen Ausflügen, Workshops und Besichtigungen galt ganz dem typischen Lagerleben: Fußballspielen, im Bett liegen und nichts tun, Kreuzworträtsel lösen. Das Tolle an den Zeltlagern der THW-Jugend ist auch die Nähe zu anderen Jugendgruppen, dadurch wurden während dieser einen Woche einige neue Freundschaften geschlossen.

All das wird natürlich auch durch die engagierte Arbeit der Betreuer ermöglicht, welche stets Ausflüge planten und die Jugendgruppe begleiteten. Als Belohnung dafür konnten die Erwachsenen dank gewonnener Eintrittskarten einen Tag im Mediendom in Kiel verbringen, einem Kuppelkino. Gezeigt wurde ein Film über unser Sonnensystem.

Nach einer Woche voller spannender Unternehmungen ging es nach dem Abbau am 10.8 wieder gen Heimat, welche nach langer Autofahrt schließlich in den späten Abendstunden erreicht wurde.

Allen Teilnehmern, sowohl Jugendlichen als auch Betreuern hat die eine Woche Lagerleben sehr gut gefallen und die THW-Jugend München-Land freut sich, auch im nächsten Jahr im oberbayerischen Bezirksjugendlager dabei zu sein.

(Falls du technikinteressiert, zwischen 10 und 17 Jahren alt bist und Teil einer tollen Gruppe mit viel Spaß werden möchtest, kannst du dich gerne an einen unserer Jugendbetreuer wenden. Verwende dazu einfach das Kontaktformular auf unserer Website oder schreib uns direkt eine Mail. Wir melden uns dann bei dir.)


Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: