Marktschellenberg, 25.06.2017, von Dominik Dankert

Ausbildungswochenende Götschen

Das Wochenende vom 23.06.-25.6. verbrachte die THW-Jugend München-Land in der LAS Götschen.

Wie auch bei der Ausbildungsstätte in Bayerwald handelt es sich hierbei um eine alte Zollhütte, die mittlerweile für Ausbildungszwecke der Bundesanstalt genutzt wird. Im Gegensatz zur LAS Bayerwald liegt diese Hütte richtig in den Bergen, in den Berchtesgadener Alpen nahe zur Grenze zu Österreich.

Nach der Ankunft an der Ausbildungsstätte, Bezug der Zimmer und dem Abendessen wurde der Wissenstand der Junghelfer bezüglich der für das Leistungsabzeichen relevanten Theoriefragen geprüft. Um das ganze etwas aufzulockern wurde nicht einfach eine Prüfung vorgelegt, sondern die Jugendlichen durften in Kleingruppen gegeneinander in einer Runde „Jeopardy“ antreten.

Samstag nach dem Frühstück ging es dann an die praktische Ausbildung, auch hier mit Bezug auf das anstehende LAZ. Ausgebildet wurden unter anderem die Versorgung von Verletzten, das Ausleuchten von Einsatzstellen und das Absuchen des Geländes nach vermissten Personen. Nachdem alle Gruppen die Stationen durchlaufen hatten, konnten die Junghelfer das erlernte Wissen direkt anhand eines Einsatzszenarios anwenden.

Im Anschluss ans Mittagessen ging es noch ins Salzbergwerk nach Berchtesgaden und ins nahe gelegen Freibad.

Zum Abendessen wurde gemeinsam gegrillt.

Vor der Rückreise wurde einmal gründlich durchgeputzt, gegen 16 Uhr konnten die Jugendlichen wieder im Ortsverband von Ihren Eltern abgeholt werden.

Die alljährlichen, gemeinsamen Ausflüge ermöglichen es der Jugendgruppe, sich untereinander besser kennen zu lernen und fördern auch die wichtige Zusammenarbeit als Team. Da sich die Jugendgruppe regelmäßig über neue Mitglieder freut bietet sich allen Neueinsteigern hierbei auch eine gute Möglichkeit, sich in die Gemeinschaft einzufinden.


Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: