03.09.2021, von Susanne Bock

Arbeiten unter schwerem Atemschutz nach Brand in Tiefgarage

Nach dem Brand in der Tiefgarage einer Wohnanlage in Aschheim stützten Einsatzkräfte des THW unter schwerem Atemschutz Teile der Decke ab. Zuvor hatte ein Großaufgebot von Feuerwehrleuten den Brand gelöscht.

Am Samstagnachmittag des 21.08.2021 war in der Tiefgarage einer Aschheimer Wohnanlage ein Feuer ausgebrochen. Nach fast 1,5 Stunden gelang es den Feuerwehrleuten, zwei in Vollbrand stehende Autos zu löschen. Der zwischenzeitlich alarmierte Fachberater des THW München-Land entschied sich mit dem Einsatzleiter der Feuerwehr, zur Prüfung der Statik der beschädigten Tiefgarage Baufachberater des THW Freising nachzualarmieren.

Bei der gemeinsamen Begehung mit der Einsatzleitung der Feuerwehr und dem THW Baufachberater wurde festgestellt, dass die Decke im Bereich über den beiden ausgebrannten PKW in Mitleidenschaft gezogen war. Auf Anraten des THW-Baufachberaters wurde entschieden, die Tiefgaragendecke über den beiden beschädigten PKW-Stellplätzen abzustützen. So sollte sichergestellt werden, dass der darüber liegende Fahrweg mit einer Feuerwehrzufahrt weiter genutzt werden konnte.

Gegen 18:30 Uhr wurden die Einsatzkräfte des THW München-Land  für die Abstützarbeiten nachalarmiert. Obwohl wegen der Rauchentwicklung bereits Großlüfter eingesetzt worden waren, mussten die THW-Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz arbeiten. Die THW-Kräfte stellten zunächst eine Beleuchtung in der Tiefgarage auf. Anschließend entfernten sie die beiden ausgebrannten Fahrzeuge und den Schutt aus dem abzustützenden Bereich.

Für die folgenden Abstützarbeiten alarmierte das THW München-Land weitere Atemschutzgeräteträger des THW-Ortsverbandes Freising nach. Gemeinsam nahmen die THW-Kräfte unter schwerem Atemschutz das Abstützen und Aussteifen der Decke vor.

Glück im Unglück hatte der Eigentümer einer angrenzenden Wohnung. Noch während der Arbeiten in der Tiefgarage bemerkte gegen 22 Uhr ein THW-Helfer den Alarm eines Heimrauchmelders. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand auf dem Küchenherd der leer stehenden Wohnung rasch löschen.

Die THW-Einsatzkräfte konnten ihre Arbeit in der Tiefgarage gegen 23 Uhr beenden.

Das THW München-Land bedankt sich bei den beteiligten Feuerwehren (Aschheim, Dornach, Feldkirchen, Haar, Heimstetten, Ismaning, Kirchheim und Unterföhring), der Kreisbrandinspektion, der UG-ÖEL, dem Rettungsdienst, dem ABC-Zug und dem THW-Ortsverband Freising für die gute Zusammenarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: