Taufkirchen, 05.11.2010, von Bastian Dobler

Abstützeinsatz in Taufkirchen

Streusalzsilo in Taufkirchen droht einzustürzen.

Am Vormittag des 05.11.2010 bemerkten Mitarbeiter des Bauhofs Taufkirchen gegen 10:30 Uhr ein gebrochenes Stützbein eines Silos. Das Silo war mit ungefähr 75 Tonnen Steusalz gefüllt und akut einsturzgefährdet. Aufgrund des Schadensbildes wurde von der freiwilligen Feuerwehr Taufkirchen der Fachberater des THW München-Land angefordert. Zur fachlichen Unterstützung wurde zusätzlich der Baufachberater des THW Freising hinzugezogen.

Durch einen 90-t-Autokran wurde die defekte Stütze für die Dauer der Arbeiten entlastet, um ein Einstürzen des Silos zu verhindern. Einsätzkräfte des Ortsverbands Freising begannen anschließend, das Silo mit zusätzlichen Stützen zu unterbauen. Der Ortsverband München-Land demontierte die Wartungsleiter sowie den Schließmechanismus des Silos, um Platz für die neuen Stützen zu schaffen und leuchtete die Einsatzstelle durch die Fachgruppe Beleuchtung aus. Die freiwillige Feuerwehr Taufkirchen unterstützte die Arbeiten mit einer Drehleiter und organisierte die Verpflegung der Einsatzkräfte.

Nachdem die Standsicherheit des Silos wieder gewährleistet war, wurde das Salz von THW-Helfern in Zusammenarbeit mit Mitarbeiten des Bauhofs abgelassen. Über ein Förderband wurden LKW des Bauhofs sowie der Feuerwehren Taufkirchen und Unterhaching beladen, die das Salz in eine Lagerhälle in der Nähe verbrachten.

Als das Silo vollständig entleert war und die Sicherheit der Stützen ein letztes Mal nachkontrolliert wurde, endete der Einsatz gegen 03:30 Uhr.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: